Prüfungsausschuss Physik

Der Prüfungsausschuss Physik ist ein geschlossenes Gremium, in dem über die Zulassung neuer Wahlpflichtfächer, die Prüfungstermine und auch Nebenfächer beraten wird. In ihm sind Professor*Innen, die Mitarbeiter*Innen des Prüfungsamtes und auch zwei studentische Stimmen vertreten. Die momentane Leitung des Prüfungsausschusses Physik könnt ihr hier einsehen.

Als Vertretung der Studierenden erarbeitet man für die einsemestrige Sitzung einen Vorschlag für den Prüfungsplan, welcher mit allen betreffenden Professor*Innen abgestimmt wird. Über diesen Plan wird dann in der Sitzung beraten. Meist werden hier auch kleinere Änderungen an dem Plan noch vorgenommen.

Falls neue Wahlpflichtfächer in das Studium eingebunden werden sollen, werden diese auch im Prüfungsausschuss auf Überschneidungen mit schon bestehenden Fächern untersucht und Ungereimtheiten bereinigt.

Sollte ein „exotisches“ Nebenfach beantragt werden, muss dies auch erst von dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses abgesegnet werden. Dies erfolgt jedoch meist problemlos.

Zurück zum Anfang der Seite

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmst du unserer Nutzung von Cookies zu.
Schließen